Wie funktioniert Bezirkspolitik?

Bezirkspolitik - kann man das essen? Wie kann man zehnjährigen die Bezirkspolitik erklären? Eine Gruppe von SchülerInnen einer Ökos-Klasse der Schule GRG10 Laaerberg machte sich mit der Agenda Favoriten an die Aufgabe, Bezirkspolitik verstehbar zu machen.

 

Ausgehend von der Auseinandersetzung mit Möglichkeiten zu Hause und in der Schule zu partizipieren wurden in zwei Workshops die Grundlagen zum Thema Mitgestaltung und Mitbestimmung im Bezirk erarbeitet. „Bezirkspolitik – kann man das essen?“ wurde zum Projekttitel gewählt.

 

In weiterer Folge bereiteten sich die SchülerInnen auf ihren Besuch in der Bezirksvorstehung Favoriten am 1. März 2017 vor.  Einen Vormittag lang  stellten sich Frau Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, Bezirksrat Gerhard Blöschl und Büroleiter Franz Jerabek den Fragen der SchülerInnen. Für alle Beteiligten war der Dialog äußerst anregend und interessant.

 

In einem nächsten Workshop entstand gemeinsam ein Plakat, das im Herbst allen Schulen in Favoriten zur Verfügung gestellt werden soll.

 

Downloads:

  • Plakat "Wie funktioniert Bezirkspolitik?" (vorläufige Version)

 

Kontakt

Sandra Löcker-Herschkowitz

info@agendafavoriten.at

Downloads
Plakat Wie funktioniert Bezirkspolitik?.pdf (pdf)